Erste Verhaftungen von Cheat Entwicklern

Die Entwickler von PUBG haben sich das Ziel gesetzt, in Zukunft ein Spiel ohne Cheater jeglicher Art anbieten zu können. Um dieses Ziel erreichen zu können wird in voller härte gegen Cheater bzw. deren Entwickler vorgegangen.


Am 25 April diesen Jahres wurden erste Verhaftungen gegen vermeintliche Cheat Entwickler und Verkäufer vorgenommen und gegen 15 von diesen eine Strafe von 5.1 Millionen USD Dollar verhängt. Weitere stehen derzeit unter Beobachtung. Außerdem wurde in diesen Cheats Trojaner gefunden welche darauf abzielen Persönliche Daten der Nutzer zu stehlen oder Zugriff auf deren Computer zu bekommen.


Abschließend kann niemand sagen ob es Bluehole schaffen wird in Zukunft Cheater aus ihrem Spiel fern zu halten.